Königinnenzucht - erste Zuchtserie gestartet

Am Stand eines Imkerkollegen vom Zuchtverband Dunkle Biene (ZDBD) haben wir geprüften Zuchtstoff der Dunklen Biene umgelarvt. Damit verstärken wir unseren Bestand an Dunklen Bienen. So früh im Jahr wird noch keine gesicherte Anpaarung möglich sein. Die Königinnen dieser Serie werden als sogenannte F1-Völker die Drohnen für die Zucht im nächsten Jahr liefern. Chinesisch?

  • Umlarven: Hier werden max. 1 Tag alte Larven mit einem Pinsel oder Umlarvlöffel in künstliche Zellen gesetzt. Diese werden in ein starkes, vorbereitetes Pflegevolk gegeben und dort aufgezogen.

  • Anpaarung: Die geschlüpften Königinnen werden entweder auf Belegstellen oder über künstliche Besamung gesichert angepaart - die mütterliche und väterliche Herkunft ist bekannt.

  • Bei freier Begattung am Stand ist nur die mütterliche Herkunft (2a) bekannt. Diese Völker werden als F1-Völker bezeichnet. In der Regel ergeben das gute Wirtschaftsvölker.

  • Drohnenvölker: Aufgrund der besonderen Genetik der Honigbiene sind Drohnen einer F1-Königin genetisch mit dieser identisch. Damit können diese Drohnen gut zur Begattung von Königinnen verwendet werden.

  • Zuchtstoff: Eier, Larven oder Königinnen aus geprüften Herkünften, die zur Zucht verwendet werden.

Weitere Zuchtserien sind im Mai und Juni geplant. Mit den Königinnen werden wir unseren Bestand in diesem Jahr hoffentlich vollständig auf die in unserer Region ehemals heimische Dunkle Biene umstellen.


© 2019 Imkerei Grune | kontakt@imkerei-grune.de | 03362 - 889 7356 | Köpenicker Str. 44 | 15569 Woltersdorf bei Berlin

  • Facebook
  • Instagram